cropscience.ch


Just another CropScience weblog

Archive for the 'Economy and Project Management' Category

Gliederung für die Erstellung eines Businessplans

1. Anlässe, Ziele und Adressaten eines Businessplans 2. Aufbau eines Businessplans a. Excecutive summary / Zusammenfassung der Unternehmung Ziel ist es dem Entscheider einen schnellen Überblick zu verschaffen. Dabei wird v.a. darauf hingewiesen, wann der erste Gewinn eintritt bzw. der Kredit zurückgezahlt werden kann. b. Ist-Analyse / Ausgangslage c. Marketingplan d. Projektplan e. Investitionsrechnung und Wirtschaftlichkeitsanalyse f. Finanzplanung g. Finanzierung h. Anlagen Die Anlagen sollten [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None

Analyse und Planungselemente zur strategischen Entscheidungsfindung

Szenario Analyse In einer Szenario Analyse werden mögliche Zukunftsszenarien schriftlich festgehalten. Dabei wird in drei Szenarien unterschieden. Die einzelnen Szenarien und daraus abgeleitete Maßnahmen können in Kategorien unterteilt und anhand ihrer Wahrscheinlichkeit oder Wichtigkeit geordnet werden (1 = sehr wahrscheinlich; 4 = unwahrscheinlich). Best case: günstigster Verlauf eines Unternehmens Worst case: ungünstigster Verlauf eines Unternehmens [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None

Probleme und Grenzen der unternehmerischen Planung

Die Zukunft ist unsicher, weshalb sich getroffene Annahmen über das Kundenverhalten die Konkurrenz und des Umfelds der Kosten Brachentrends und Marktentwicklung Produktions- und Personalkapazitäten anders entwickeln können als geplant. Woher kommen die Daten auf denen der Businessplan basiert? Größe der Zielgruppe Kundenbedürfnisse Konkurrenz Ziele von Partnern und Mitarbeitern Kosten

March 6th, 2012
Topic: Economy and Project Management Tags: None

Kriterien, die zur Beurteilung von Businessplänen durch Entscheidungsträger herangezogen werden

Faktoren für den Erfolg eines Businessplans ist ein ausgewogenes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Weiterhin sollte das Projekt in die Unternehmensstrategie sowie -version passen und mit einem Prestigegewinn verbunden sein. Dabei sollten die Bedürfnisse und Ansprüche des Entscheidungsträgers berücksichtigt werden. Der Businessplan sollte klar strukturiert sein und auf realistischen Annahmen basiert sein. Die Zahlen sollten mit anschaulichen Graphiken und [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None

Finanzierung

Kommt es zu einem Liquiditätsengpass müssen zusätzliche finanzielle Mittel aufgebracht werden, um diese zu überbrücken. Eigenfinanzierung Zuführen von Eigenkapital in ein Unternehmen durch den Unternehmer oder bestehende Gesellschafter/Teilhaber, die am Gewinn/Unternehmenswert beteiligt werden. Der Vorteil besteht darin dass man keine Zinskosten und Kreditrückzahlungsraten hat. Benötigt ein Unternehmen zusätzliche Eigenmittel, erfolgt die Eigenmittel-Erhöhung im Zuge einer [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None

Finanzplanung

Das wesentlichste Element der Finanzplanung ist der Jahresabschluss. Aus dem Jahresabschluss können Kennzahlen zur Rentabilität, Liquidität und Produktivität des Unternehmens errechnet werden. Unternehmen sind nicht gesetzlich zur Finanzplanung verpflichtet. Plan-Gewinn-und-Verlust-Rechnung Mit Hilfe der Plan-GuV Rechnung soll errechnet werden, ob im Folgejahr ein Gewinn oder ein Verlust erwirtschaftet werden wird. Dazu stellt man den erwarteten Erträgen [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None

Investitionsrechung und Wirtschaftlichkeitsanalyse

Bei der Investitionsrechnung und Finanzplanung handelt es sich um die sogenannten „Hard facts“ eines Businessplans die die Zukunft berechenbarer machen können. Mit der Investitionsrechnung können die quantitativen Auswirkungen einer Investition bewertet werden. Dabei werden den aus der Investition resultierenden Erträgen (Einnahmen, Kostenersparnis) die Kosten (Investitionskosten, variable Kosten) gegenübergestellt. Break-Even-Point Wie hoch muss die Stückzahl/ Absatzmenge [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None

Projektplan

Für die professionelle Planung und Vorbereitung eines Projekts ist ein schriftlich festgelegter Projektplan unabdingbar und Grundlage dafür, die definierten Projektziele mit bestmöglichen Input-Output-Verhältnis zum gewünschten Zeitpunkt fertig stellen zu können. Ein Projektplan enthält eine detaillierte Planung der Zeit und erforderlichen Ressourcen. Dabei werden die Projektschritte in Meilensteinen unter der Berücksichtigung möglicher Engpassfaktoren abgebildet. Den Projektplan [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None

Marketingplan

Unter Marketing versteht man eine streng auf die Bedürfnisse des Marktes ausgerichtete Unternehmenspolitik. Das Marketing kann dabei ausgerichtet sein auf die Gewinnung neuer Kunden, Erhöhung der Bekanntheit oder Erhöhung des Images. Ein nexusdirectory.com Marketingplan sollte die Bedürfnisse des Kunden berücksichtigen und ein darauf abgestimmtes Produkt definieren. Dabei spielen Preis und Qualität sowie das Marktpotential der [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None

Ist-Analyse / Ausgangslage

Unternehmensanalyse Geschäftsidee Unique selling position: Diese Einzigartigkeit eines Produkts. Erfolgsfakten sind Qualität. Preiswürdigkeit, Freundlichkeit Schnelligkeit. Es müssen Erfolgsfaktoren herausgearbeitet werden, auf die sich das Unternehmen konzentriert (Corporate Mission).  Strategischen Gesichtsfelder: Die Produkte/Produktgruppen/Produktpallette die von herausragender Bedeutung für das Unternehmen sind (i.e. Cash Cos) werden strategische Geschäftsfelder genannt Werte und Ziele: Die unternehmerischen Ziele sollten die [...]

March 6th, 2012
Topic: Crop Science, Economy and Project Management Tags: None